Bei Kindern und Jugendlichen können manche Methoden der Erwachsenenmedizin, sei es zur Diagnostik, sei es zur Therapie, nicht angewandt werden. Daher ergeben sich spezielle Maßnahmen für die Behandlung dieser Patientengruppe. Bei Kindern kann die Ultraschalluntersuchung nicht von der Scheide aus erfolgen. Mit meinem hoch auflösenden Ultraschallgerät ist auch vom Bauch aus eine gute sonographische Diagnostik möglich. Bei speziellen Fragestellungen muss auch die Scheide inspiziert werden. Hierfür ist besonderes Instrumentarium erforderlich, das in meiner Praxis verfügbar ist.

In einer speziellen Jugend-Sprechstunde gilt es, viele Fragen zu beantworten, zum Beispiel:

  • Was passiert beim „Ersten Mal“?
  • Warum kommt meine Periode noch nicht?
  • Gibt es eine Pille, die auch meine Haut bessert?
  • Werde ich vom Küssen schwanger?
  • Was passiert beim Frauenarzt?
  • Hilfe! Meine Brüste sind unterschiedlich groß. Was kann ich machen?
  • Meine Mutter trägt eine Spirale. Ist sie auch für mich geeignet?
  • Ich will das Verhütungsstäbchen. Kann ich es bekommen?
  • Ich brauche eine Verhütung. Muss ich meine Eltern um ihr Einverständnis bitten? Ich bin
    erst 13 Jahre alt.